• Luzia Sturzenegger

Neu: Instagram Guides – der Guide zum Erfolg?



Instagram macht nach den Reels wieder mit einer neuen Funktion von sich reden – die Instagram Guides. Die Funktion wurden bereits im Mai 2020 vorgestellt, jedoch steht sie erst jetzt (Nov 2020) allen zur Verfügung und tritt nun richtig ins Rampenlicht. Instagram möchte mit den Guides seinen User*innen eine weitere Möglichkeit zur Verfügung stellen, bei der sie Empfehlungen, Tipps, Rezepte und weitere Inhalte entdecken können.


Was sind Instagram Guides?

Instagram Guides gibt den Nutzer*innen die Möglichkeit eigene oder fremde veröffentlichte Beiträge, Accounts oder Produkte zu Sammlungen zusammenzustellen – zu sogenannten Guides. Die Posts werden wie in einem Ordner zusammengestellt und sind über einen neuen Reiter (siehe unten) im Profil abrufbar. Pro Guide kann ein Titelbild ausgewählt und ein kurzer Einleitungstext verfasst werden.


Wie erstelle ich einen Instagram Guide?

Ein Guide lässt sich über die normale Upload-Funktion erstellen. Nach dem letzten Update von Instagram befindet sich das «Upload-Icon» neu oben links. Mit einem Klick auf das Plus lässt sich das Format «Guide» auswählen. Als nächstes kann die Rubrik ausgewählt werden:


Orte

  • Hier können Orte gesucht werden oder es werden Orte vorgeschlagen, die bereits gespeichert sind oder in Beiträgen markiert wurden.

Produkte

  • Hier werden Produkte, von Seiten denen man folgt, vorgeschlagen. Oder man kann auf die eigene Wunschliste zurückgreifen.

Beiträge

  • Hier können eigene und fremde Posts, die aber vorher gespeichert sein müssen, ausgewählt werden. (Die Ersteller der fremden Posts werden allerdings benachrichtigt, dass ihre Posts einem Guide hinzugefügt werden.)

Hat man die Art des Guides sowie die Beiträge, Accounts und Produkte ausgewählt, lässt sich ein Titelbild festlegen und einen Einstiegstext verfassen. Zudem kann man auch pro Beitrag einen Titel sowie einen kurzen Text hinzufügen. Dann muss der Guide nur noch gespeichert werden und fertig!


Sonst noch was?

Ist der Guide einmal erstellt, kann man jederzeit neue Beiträge hinzufügen oder bearbeiten. Es müssen jedoch Beiträge sein, die bereits gepostet sind. Klickt man auf einen Beitrag gelangt man zum Originalbeitrag auf Instagram. Somit lassen sich verschiedene Profile miteinander verknüpfen. Es sind sowohl Bilder wie auch Videos möglich, jedoch wird dann das Format angepasst. Die Guides können via Instagram Story und Instagram Direct geteilt werden.


Instagram Guides und Influencer*innen

Die Guide-Funktion soll bald für alle Nutzer verfügbar sein und richtet sich nicht nach einer bestimmten Anzahl von Followern oder nach dem blauen Häkchen (mehr dazu in diesem Beitrag). Für Influencer*innen bietet sich mit den Guides eine tolle neue Möglichkeit ihre Beiträge zu verschiedenen Themen zu kuratieren. Vor allem Travel-Influencer*innen können so richtige «Reiseguides» mit ihren Beiträgen zusammenstellen. Eine Möglichkeit im Influencer-Marketing wäre hier auch alle bezahlten Posts einer Kampagne zusammenzufügen und sie so erstens weiter als Werbung abzugrenzen (neben der Werbekennzeichnung direkt in den Beiträgen) oder auch um der Kampagne oder der Kooperation einen prominenten Platz auf dem Profil zu geben.


Auch auf Unternehmensseite lässt sich die neue Funktion nutzen: Wie wäre es mit einem Guide , in dem alle Influencer-Beiträge hübsch kuratiert zusammengestellt sind?


Möchtest du mit Guides im Influencer-Marketing starten?

Dann melde dich bei uns. Gerne lassen wir dir aktuelle Referenzen zukommen.


Quellen:

https://allfacebook.de/instagram/guides

https://about.instagram.com/blog/announcements/supporting-well-being-with-instagram-guides/

https://www.futurebiz.de/artikel/instagram-guides/

© WebStages GmbH 2021

Mehr zum grössten Social Media Summit der Schweiz