top of page
Background_Smartphone_20222.jpg

American Express

Influencer-Kampagne

American Express lancierte die Herbst-Kampagne mit zehn Influencer:innen, die über vier Wochen 10 Instagram-Beiträge und 18 Instagram-Storys veröffentlichten. 
Die Influencer:innen erledigten ihren Wocheneinkauf bei kleinen Quartierläden um die Ecke, und unterstützten diese so in diesem schwierigen Jahr.

 

Die Influencer:innen erstellten, je nach Wahl, ein Gallery-, oder Video-Post und präsentierten sich beim Einkaufsbummel oder Kaffee trinken in einem der unterstützten «Lädeli». Auf mindestens einem Bild des Gallery-Posts musste die AmEx-Karte abgebildet sein, so dass AmEx mit der Shop Small Initiative assoziiert werden kann.

Die Beiträge erreichten eine organische Reichweite von knapp 74’000 Personen und erzielten über 173’000 Interaktionen mit den Beiträgen. Dies ergibt eine Interaktions-Rate von 8.5% bei den Instagram-Posts und von 9.5% bei den Instagram-Stories, was deutlich über dem Benchmark liegt.

Was wir gemacht haben

+ Strategie, Konzeption & Planung

+ Influencer-Screening & Matching

+ Vertrags- und Gagenverhandlungen

+ Kampagnen-Management

 

Auftrag & Umsetzung

Wer war Kund:in?

American Express

Was wurde beworben?

Die Shop Small Kampagne von American Express. Diese unterstützt kleine und lokale Geschäfte in den Städten Zürich, Lausanne, Bern und Zug.

 

Wer war die Zielgruppe?

Die Zielgruppe der Kampagne sind lokale Kartenbesitzer:innen, die gerne ihre Quartierläden unterstützen.

 

Was war das Ziel? 

Mit Hilfe von passenden lokalen Influencer:innen soll mit der Kampagne ansprechender und zielgruppenrelevanter Content erstellt werden. Mit diesem Content wird die Awareness für die Quartierläden gesteigert. Ebenfalls soll American Express als Unterstützer von kleinen Geschäften wahrgenommen werden.

Welche Influencer:innen wurden gewählt?

Für diese Kampagne wurden Influencer:innen aus den Bereichen Lifestyle, Fashion, Family und Food ausgewählt. Der Pool an Influencer:innen setzte sich aus kleinen bis grossen Content Creators zusammen.

Welche Formate wurden erstellt ?

Die Influencer:innen erstellten je nach Content-Präferenz ein Gallery-Post (ein Post, welcher aus mehreren Bildern besteht) oder ein Video-Post. Beide Formate wurden auf Instagram veröffentlicht und von einer Story begleitet, welche aus mindestens drei Sequenzen bestand.

Was war die Aufgabe der Influencer:innen?

Die Influencer:innen unternahmen einen Shoppingtrip in ihrer Stadt. Dabei nahmen sie ihre Community - wie bei einem Kurztrip - direkt mit. Sie besuchten unterschiedlichste lokale Shops und Restaurants. Bei der Bezahlung in den Shops und Restaurants war jeweils die American Express Karte zu sehen, um den Brand in den Köpfen der Community zu platzieren.

Ziele & Herangehensweise​

SCHRITT I

Zielgruppen relevanten Content erhalten

Die Influencer:innen erstellten passenden Content, um die Zielgruppe optimal zu erreichen

SCHRITT II

Awareness für Quartierläden steigern

Bei jedem Gallery-Post wurde mindestens ein Shop vorgestellt

SCHRITT III

Awareness für AmEx als Unterstützer von lokalen «Lädeli» steigern

 

Die Influencer:innen präsentierten in jedem Post eine AmEx-Karte. Somit bleibt AmEx als Stütze von kleinen Shops in Erinnerung

Kampagnendesign

Wie war die Kampagne aufgebaut?

Die Kampagne wurde mit 10 Influencer:innen umgesetzt, die mit ihrer American Express Karte in ihrer eigenen Stadt auf Entdeckungsreise gingen.

 

Auf dem Ausflug wurde die Community mit Stories immer Up To Date gehalten. Der Tag wurde dann mit dem finalen Gallery- oder Video-Post abgerundet. Die Stories sowie die Posts erhielten alle einen Call-To-Action, der die Community aufforderte, die Landingpage von Shop Small zu besuchen und ebenfalls die kleinen lokalen Geschäfte zu unterstützen.

image.png

Content Highlights aus der Kampagne

bottom of page